Wandbild in S-Bahn-Station Lokalbahnhof mit Fraa Rauscher, Apfel und Bembel

Alt-Sachsenhausen | Thekra Jaziri, Florian Lübke

[🇩🇪] Thekra Jaziri und Florian Lübke haben einige Wände der S-Bahnstation »Lokalbahnhof« in Frankfurt-Sachsenhausen künstlerisch neu gestaltet. Das bisher das Erscheinungsbild der Station prägende Mosaik mit vielen Motiven rund um den Stadtteil und die Apfelweinkultur wurde dabei aufgeriffen, zum Beispiel wurde mit ähnlichen Farben gearbeitet und u. a. Motive wie Äpfel, Fraa Rauscher, Gerippte und Bembel-Muster gemalt. Ergänzt wird die Umgestaltung mit einigen Spruchen, von „Lebbe gehd weider“, dem legendären Spruch des früheren Eintracht-Frankfurt-Trainers Dragoslav Stepanovic bis hin zum Gruß „Ei Gude wie?!“.

[🇺🇸] Thekra Jaziri and Florian Lübke have artistically redesigned some of the walls of the "Lokalbahnhof" S-Bahn station in Frankfurt-Sachsenhausen. The mosaic with many motifs relating to the district and the cider culture, which previously dominated the appearance of the station, has been reworked, for example using similar colors and painting motifs such as apples, Fraa Rauscher, ribs and Bembel patterns. The redesign is complemented by a number of sayings, from "Lebbe gehd weider", the legendary saying of former Eintracht Frankfurt coach Dragoslav Stepanovic, to the greeting "Ei Gude wie?!".

Artist: Thekra Jaziri, Florian Lübke

Entstehungsjahr: 2021

Stadtteil: Sachsenhausen

Standort: Lokalbahnhof

An Äppler a day keeps the doctor away in der S-Bahn-Station Lokalbahnhof
Wandgestaltung mit Apfel, Bembel-Muster und Geripptes in der S-Bahn-Station Lokalbahnhof
Geripptes und Äpfel in der S-Bahn-Station Lokalbahnhof

Frankfurt am Main, Sachsenhausen

← Vorheriger Beitrag